Die Eltern

Eltern-Beratung – Heilpraxis für Traumatherapie

Selbstverständlich geht mit der therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen die Begleitung von Eltern einher, evtl. auch von anderen Familienangehörigen.

Gerne berate ich dich, wenn z. B. …

• dein Kind eines oder mehrere der geschilderten Symptome zeigt und du unsicher bist, ob dies bereits behandlungsbedürftig oder „nur“ eine Phase ist, oder du dir nicht sicher bist in deiner Wahrnehmung
• dein Kind sich einer unterstützenden Begleitung oder Therapie widersetzt und du Hilfestellung für den Umgang mit ihm suchst
• dein/e Partner/in gegen eine Behandlung eures Kindes ist, dem du auf diesem Wege eine indirekte Hilfe zukommen lassen willst
• eine Trennung von deinem Partner, deiner Partnerin ansteht und du unsicher bist, wie eurem Kind bzw. euren Kindern dies am besten zu vermitteln ist, damit es mit der Situation so gut wie möglich umgehen kann
• ein Kaiserschnitt auf dich zukommt oder du eine Frühgeburt hattest und wissen möchtest, was du, evtl. schon im Vorfeld, für dein Kindchen tun kannst
• du in einer Patchwork-Familie lebst und dein Kind deine/n neuen Partner/in vehement ablehnt oder du von ihrem/seinem Kind abgelehnt wirst
• ein Adoptiv- oder Pflegekind in eurer Familie lebt und plötzlich auffällig wird
• du als Großmutter bzw. -vater oder sonstiger Familienangehöriger Rat suchst

Dein Thema

In meiner langjährigen hypnotherapeutischen Begleitung von Erwachsenen mit Schmerzen, Ess- oder Schlafstörungen, zeigt sich durchweg eine frühe Traumatisierung oder eine unverarbeitete, ungelöste Belastung. Dies betrifft jeweils sämtliche Erscheinungsformen, am Beispiel von Ess-Störungen also sowohl Übergewichtig oder Fressattacken als auch Magersucht oder Bulimie.

Aus diesem Grund ruht mein Tun auf zwei Säulen:

• So früh wie irgend möglich Heilimpulse setzen, indem ich Säuglinge, Kinder und Jugendliche in eine gesunde Weiterentwicklung begleite. Denn viele Symptome sind eine allzu häufige Spätfolge nicht behandelter psychischer Überlastungssituationen.
• Begleitung von Erwachsenen, die an Schmerzen, Ess- oder Schlafstörungen leiden – alles weit verbreitete Symptome. Einerseits möchte ich den Betroffenen dazu verhelfen, aus alten inneren Nöten zu finden, damit der seelische Hunger gestillt werden kann. Andererseits ist aus der Traumatherapie bekannt, dass jedes nicht verarbeitete Trauma, jede ungelöste Situation an das Kind, die Kinder weitergegeben wird (Schulmediziner reden dann gern von „Veranlagung“ oder „genetischer Disposition“).

Alles, was du für dich tust, tust du auch für dein Kind!

Auf meiner Website www.befreit-aufleben.de informiere ich umfassend über meine Arbeit mit Erwachsenen.

Ich lade dich herzlich ein zu einem völlig unverbindlichen Informationsgespräch. Dies kann entweder im persönlichen Rahmen bei mir in der Praxis, telefonisch oder auch online über Skype oder Zoom stattfinden.

Gern lade ich dich zu einem unverbindlichen Vorgespräch ein,damit wir uns kennenlernen und dein Anliegen persönlich erörtern können.